Springe zum Inhalt

Aktuell

06.04.2020

Liebe Eltern,

auf diesem Weg sendet Ihnen das gesamte Team der GGS Deutzer Straße die besten Grüße und Wünsche – Wir hoffen, Ihnen und Ihren Familien geht es gut!

Ein großes Dankeschön geht an Sie: Dafür, dass Sie die Betreuung Ihrer Kinder, soweit es möglich ist, privat organisieren und somit die Anzahl der Kinder in der Notbetreuung gering bleiben kann. Dadurch schützen Sie sich, Ihre Kinder und uns.

Im Anhang dieser Mail finden Sie, falls Sie möchten, eine PDF-Datei mit Anregungen, wie Sie die gemeinsame Zeit mit Ihren Kindern weiterhin gestalten können. Außerdem hier ein paar Links, die wir empfehlen können:

https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/
www.wdrmaus.de
https://www.familie.de/kleinkind/spielen-lifestyle/24-tolle-spielideen-fuer-kinder/
www.stiftunglesen.de
http://www.labbe.de/zzzebra/
https://www.newniq.com/allgemein/malvorlagen-fuer-kinder-gegen-den-corona-kollar/

Wir möchten Sie ebenso auf die telefonische Hotline der Düsseldorfer Beratungsstellen für Familien, Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene hinweisen. Ein Team aus Fachkräften der Psychologie, Sozialpädagogik und Sozialen Arbeit unterstützt Sie im Bedarfsfall beim Finden von Lösungen und Meistern kleiner und größerer familiärer Krisen. Die Beratung erfolgt freiwillig, streng vertraulich und kostenfrei! Sie können die Hotline montags bis freitags von 8-17 Uhr unter 0211-8995334 erreichen. Weitere Hinweise zum Angebot unter: www.duesseldorf.de/djeb. Außerdem stellt das Jugendamt der Stadt Düsseldorf Triple P kostenlos als Online-Elternkurs exklusiv für Düsseldorfer Eltern zur Verfügung. Das Onlineprogramm ist ideal für Eltern mit Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren. Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie unter: www.duesseldorf.de/triplep 

Wenn Sie Fragen an uns haben, melden Sie sich bitte per Email 100389@schule.nrw.de oder telefonisch in der Zeit von 08:30 Uhr bis 14:30 Uhr unter 0211/92529655 bei uns.

Passen Sie weiterhin gut auf sich auf und grüßen Sie bitte Ihre Kinder ganz lieb von uns!!
Das Team der GGS Deutzer Straße

03.04.2020

Hier die für Sie wichtigen Informationen der 12. Schulmail  des Ministeriums:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

an diesem Wochenende beginnen die Osterferien. Und dennoch beschäftigt uns alle schon jetzt die Frage, wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird.

Die Entscheidung darüber wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, Sie am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.
Darüber hinaus möchte ich auf folgende Punkte eingehen: …

II. Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3)

Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen. …

VI. Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes

Der Runderlass vom 24. März 2020 zur Absage von Schulfahrten und anderer schulischer Veranstaltungen erstreckt sich nur auf Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes, um Infektionsgefährdungen vorzubeugen.
Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern bleiben davon unberührt und können – vorausgesetzt der Schulbetrieb ist wiederaufgenommen worden – weiterhin durchgeführt werden, sofern sie in der Schule stattfinden.
Dasselbe gilt für den Unterricht und die Prüfungen, die außerhalb des Schulgeländes stattfinden, zum Beispiel in Sporthallen oder Schwimmbädern.

VII. Erweiterung der Notbetreuung

Die Notbetreuung in Schulen wird zur Abwehr von Kindeswohlgefährdungen erweitert. Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Aufnahme eines Kindes aus Gründen der Kindeswohlgefährdung in die Notbetreuung ist von der Jugendamtsleitung oder einer von ihr benannten Person zu treffen und zu dokumentieren. Die Abschrift der Entscheidung ist der Schulleitung auszuhändigen.
Die Schulleitung kann die Aufnahme nur ablehnen, wenn andernfalls die Durchführung der Notbetreuung insgesamt gefährdet wäre (z.B. aus Gründen des Infektionsschutzes). In einem solchen Fall müssen die Schulaufsicht und das Jugendamt beteiligt werden.

Grundlage für diese Erweiterung der Notbetreuung ist die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsstruktur (CoronaBetrVO) des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
Diese können Sie im Bildungsportal unter der Rubrik Notbetreuung abrufen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

VIII. Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten

Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.
Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.

IX. Sonderprogramm des WDR

Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.
Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.
Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

…“

01.04.2020

Ferienbetreuung/Notbetreuung

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Situation bleiben der Schulbetrieb und damit auch alle Angebote des Offenen Ganztages weiterhin eingestellt. Dies gilt insbesondere für die Ferienbetreuung. Diese findet nicht statt!

Notbetreuung Osterferien

Damit wir die Notgruppenbetreuung für die Osterferien in Zusammenarbeit mit der OGS gut planen können, möchte ich Sie heute noch einmal darum bitten, sollten Sie einen dringenden Betreuungsbedarf haben, so informieren Sie uns bitte zeitnah (spätestens jedoch bis Freitag 03.04.2020, 12:00 Uhr) per Mail und Telefon darüber:

100389@schule.nrw.de

0211/92529655 (Mo-Fr von 8:30 – 14:30 Uhr)

Sollten Sie für das Wochenende einen dringenden Bedarf haben, so informieren Sie uns bitte jeweils bis Freitag, 12:00 Uhr, darüber.

Hier der Link zum Formular für die Beantragung der Notgruppe und für die Beschäftigung des Arbeitgebers: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Bitte beachten Sie: „In die Notbetreuung dürfen nur solche Kinder, bei denen nicht der geringste Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.“ (MSB NRW, msb2003_2301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (9.Mail/10.Mail))

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute – bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Alexandra Gießen

 

 31.03.2020 – Das Team grüßt herzlich!

30.03.2020

Info Kinderzuschlag KIZ Familienkasse

27.03.2020

Liebe Eltern,

hier ein Brief unserer Ministerin Frau Gebauer:

Elternbrief der Ministerin

27.03.2020

Erstattung Elternbeiträge OGS

Liebe Eltern der OGS-Kinder,

hier die offiziellen Aussagen der Landeshauptstadt Düsseldorf dazu:

„…Elternbeiträge und Verpflegungsentgelte werden erstattet…
…Die Erstattung erfolgt nach Beendigung der Betreuungssperre automatisch. Die Eltern werden gebeten, die Elternbeiträge und Verpflegungsentgelte auch während der Schließungszeit normal weiterzuzahlen. Das erleichtert später die prompte Erstattung an alle betroffenen Eltern…“

25.03.2020

Elternbrief 25.3.2020

24.03.2020 / 27.03.2020

Notbetreuung

Liebe Eltern,

damit wir die Notgruppenbetreuung in Zusammenarbeit mit der OGS gut planen können, möchte ich Sie heute noch einmal darum bitten, sollten Sie einen dringenden Betreuungsbedarf haben, so informieren Sie uns bitte zeitnah per Mail darüber:

100389@schule.nrw.de

Sollten Sie für das Wochenende einen dringenden Bedarf haben, so informieren Sie uns bitte bis Freitag, 12:00 Uhr, darüber.

Hier der Link zum Formular für die Beantragung der Notgruppe und für die Beschäftigung des Arbeitgebers: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Bitte beachten Sie: „In die Notbetreuung dürfen nur solche Kinder, bei denen nicht der geringste Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.“ (MSB NRW, msb2003_2301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (9.Mail/10.Mail))

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Alexandra Gießen

21.03.2020

Erweiterung der Notbetreuung ab 23.03.2020

Liebe Eltern,

das Angebot der Notbetreuung wird ab der kommenden Woche weiter ausgebaut. Hier der entsprechende Auszug aus der Mail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

Seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen. Ab Montag, den dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat. Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

Damit Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen können, müssen Sie zu den Personen gehören, die beruflich in den sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind (siehe folgender Link): https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

Sollten Sie demnach nun einen dringenden Betreuungsbedarf haben, so informieren Sie uns bitte umgehend sowohl per Mail 100389@schule.nrw.de als auch telefonisch 0211/213741 (AB)

Eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers benötigen wir bis spätestens Dienstag, den 24.03.2020, 8:00 Uhr.

Bitte bedenken Sie grundsätzlich, dass wir einen entsprechenden Vorlauf benötigen, um die Notbetreuung organisieren zu können.

Hier der Link zum Formular für die Beantragung der Notgruppe und für die Beschäftigung des Arbeitgebers: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Falls Sie bereits für Montag, den 23.03.2020 eine Notbetreuung benötigen, brauche ich bis spätestens Sonntag, den 22.03.2020, 18.00 Uhr, eine Rückmeldung per oben genannter Schulmail und mit der Angabe, in welchem Zeitumfang Ihr Kind am Montag betreut werden soll. 

Ihnen allen wünsche ich ein hoffentlich entspanntes und vor allem ein gesundes Wochenende!

Alexandra Gießen (Schulleitung)

19.03.2020

Liebe Eltern,

da die städtische Plattform, über die wir E-Mails verschicken, überlastet ist, kann leider nicht immer zeitnah Kontakt zu Ihnen aufgenommen werden.

Entsprechend kommen Ihre E-Mails nur sehr zeitverzögert in der Schule (Lehrer / Sekretariat / Schulleitung) an. Wir bitten daher zu entschuldigen, falls wir Ihnen noch nicht geantwortet haben sollten.

16.03.2020

Liebe Eltern,
die Lehrerkonferenz hat heute beschlossen, Ihnen für Ihre Kinder Lernpläne und dazugehörige Unterlagen zukommen zu lassen. Diese erhalten Sie jeweils am Montag für die laufende Woche per Mail. Wir haben darauf geachtet, dass die Kinder selbstständig arbeiten können.

Betreuung von Kindern, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13.03.2020 die Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen erlassen.

Auch an unserer Schule wird es dennoch eine Notbetreuung geben.

Diese gilt für Kinder, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind.
Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers.

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

13.03.2020

Liebe Eltern,

heute kam die Nachricht vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) an alle Schulen, dass ab Montag, den 16.03.2020, bis zum Beginn der Osterferien alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen geschlossen haben.

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, den 17.03.2020, aus eigener Entscheidung Ihr Kind zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. In der OGS wird für die beiden Tage eine Notgruppe eingerichtet.

Wir benötigen dringend von Ihnen eine An- bzw. Abmeldung Ihres Kindes für Montag und/oder Dienstag. Bitte melden Sie entweder per Mail direkt an die Klassenlehrkräfte oder an die Schulmail zurück, wenn Ihr Kind in die Schule kommt bzw. zu Hause bleibt.

Wenn Ihr Kind am Montag und/oder Dienstag in die Schule kommt, benötigt es seine Schultasche mit den Arbeitsmaterialien und die Sportsachen. 

Für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, darf wegen der Betreuung ihrer Kinder nicht der Dienst ausfallen. Deshalb werden wir für diese Kinder während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Notbetreuungsangebot einrichten. Ich benötige von Ihnen bis spätestens Dienstag, den 17.03.2020, einen Nachweis, dass beide Eltern in einem unverzichtbaren Funktionsbereich tätig sind. 

Bitte organisieren Sie für Montag oder Dienstag (zwischen 8.00 und 13.30 Uhr) die Abholung aller Arbeitsmaterialien Ihres Kindes.

Vorerst werden alle geplanten Elterngespräche entfallen. Ebenso die Fördervereinssitzung (am 16.03.2020 um 17:30 Uhr).

Über eventuelle neue Termine werden Sie zeitnah informiert.

Mit freundlichen Grüßen

 Alexandra Gießen

 Schulleitung

___________________________________

Herzlich Willkommen an der GGS Deutzer Straße!

An der GGS Deutzer Straße werden die Schülerinnen und Schüler in jahrgangsgemischten Lerngruppen  unterrichtet.

Das bedeutet, dass es drei Klassen mit Kindern des 1. und 2. Schuljahres und drei Klassen mit Kindern des 3. und 4. Schuljahres gibt.

Selbstständiges und entdeckendes Lernen, eigentätige Wissensaneignung und Individualisierung der Lernprozesse sind Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen mit Langzeitwirkung. Sie erhalten gerade im jahrgangsgemischten Unterricht besondere Bedeutung.

Wir freuen uns täglich auf das Leben, Lernen und Lachen mit unseren Kindern in den Lerngruppen.

___________________________________

Wir begrüßen euch herzlich !

___________________________________

28.02.2020 – Vollversammlung Februar

Die Regel des Monats lautet:

Hier die Helden des Monats, die durch ihre guten Taten gewählt worden sind:

         

Der Sauberkeitspokal geht diesen Monat an die 1-2c: 

___________________________________

Ein dreifaches „GGS Deutzer Straße Helau“ ! 

  ___________________________________

31.01.2020 – Vollversammlung Januar

Die Regel des Monats lautet:

Hier die Helden des Monats, die durch ihre guten Taten gewählt worden sind:

Der Sauberkeitspokal geht diesen erneut Monat an die 3-4b: 

 

Als ordentlichstes Schulhaus wurde das Haus A gekürt. 

___________________________________

14.01.2020 – Streitschlichter on Ice  

Die Kinder unsere Schule setzen sich für  ihre  MitschülerInnen  ein, indem sie Aufgaben übernehmen, die allen zu Gute kommen.

Die Kinder kennen sich und ihre Konflikte in der Regel recht gut.

Sie können in die Lage versetzt werden, eigene Konflikte nachhaltig zu klären und einvernehmlich Lösungen zu finden.

Kinder die  eine Streitschlichterausbildung absolviert und danach in den Pausen als Streitschlicter aktiv sind, erhalten die Möglichkeit an einem Ausflug zum Eisstadion teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.